Europa-Sonderpreis an Bocholt: Aktivitäten ums deutsch-niederländische Netzwerk „Grenzhoppers“ ausgezeichnet

Bocholt. Europa-Sonderpreis an Bocholt: NRW-Ministerpräsident Armin Laschet zeichnete Städte und Gemeinden aus, die sich mit grenzüberschreitendem Engagement hervortun und so den europäischen Gedanken stärken. Bocholt war dabei und erhielt einen Sonderpreis für seine „grenzüberschreitende Initiative aus Kommunen, Verbänden, Wirtschaft, Politik“, wie es in der Auszeichnung hieß.

86 Erstsemester – begehrte Fachhochschule für Sport und Management Potsdam

Potsdam. 86 Erstsemester starten ins Wintersemester an der Fachhochschule für Sport und Management in Potsdam, 31 Studenten wurden verabschiedet – große Feier mit 400 Gästen und viel Prominenz aus Brandenburg und darüber hinaus.

25 Jahre Europäische Akademie des Sports: „Sie leben die europäische Idee“

Bocholt. Grenzüberschreitende Begegnungen seien immer gut, sagte Andrea Milz, Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt des Landes Nordrhein-Westfalen, während einer Festveranstaltung der Europäischen Akademie des Sports (eads) im Europhaus Bocholt anlässlich des 25-jährigen Bestehens. Besonders die Zusammenarbeit mit dem eads-Gründungsmitglied Gelderse Sport Federatie (GSF) aus Arnheim sei besonders hervorzuheben. „Sie leben die europäische Idee“, lobte der Gast aus Düsseldorf. Und ermunterte die Verantwortlichen um Präsident Ludger Triphaus und Akademieleiter Reinhardt te Uhle, grenzübergreifend weiter in die Offensive zu gehen: „Dafür haben wir immer ein offenes Ohr.“

Deutschlandachter gewinnt mit Richard Schmidt aus Trier WM-Gold!

Trier/Sarasota/Florida. Richard Schmidt aus Trier hat am Sonntag mit dem Deutschlandachter im Rudern Gold bei den Weltmeisterschaften gewonnen. Das Flaggschiff des Deutschen Ruderverbandes siegte in Sarasota in Florida/USA klar mit einer halben Bootslänge vor den USA und Italien. Es war das erste Gold für Deutschland nach dem Sieg bei den Olympischen Spielen 2012 in London – auch damals saß der sympathischer Mann aus Trier bereits im Boot.

Experten Wildor Hollmann und Stefan Schneider: Sport treiben für ein langes und gesundes Leben

Bocholt. Egal ob Spazieren, Wandern, Skilanglauf oder Radfahren: Wer sich bewegt, bleibt fit. Und es ist nie zu spät, damit anzufangen. So lautete der Tenor eines Themenabends „Gesund leben, aktiv bleiben, alt werden!“ zur Zukunftsstadt 2030+ in Bocholt. Professor Dr. Wildor Hollmann und Professor Dr. Stefan Schneider von der Sporthochschule Köln erklärten rund 200 Besuchern die Zusammenhänge von Bewegung, Körper und Psyche.

Multinationaler Abgleich von Qualifikationen und Anforderungen: Potsdam macht bei ESSA mit

Potsdam. Die europäische Netzwerkorganisation EOSE (European Observatoire of Sport and Employment) startet eine europaweite Initiative, die sich Beschäftigten im Arbeitsmarkt von Sport und Bewegung widmet. Dabei geht es im Wesentlichen um Gleichstellung von Qualifikationen und Anforderungen im Sektor Sport.

Ladies Run in Eupen – Zeichen setzen im Kampf gegen den Krebs

Eupen/Ostbelgien. Startschuss für die Europäische Woche des Sports in Eupen in Ostbelgien: Unter dem Motto #BeActive startet am 3. September die Europäische Woche des Sports. Auftaktveranstaltung für die Deutschsprachige Gemeinschaft ist der Ladies Run, der durch Eupens Innenstadt führt.

Dritte Europäische Woche des Sports in ganz Europa und Ostbelgien: #BeActive!

Eupen/Ostbelgien. Die Europäische Woche des Sports findet im September 2017 zum dritten Mal statt. Das übergreifende Motto der Kampagne lautet auch dieses Jahr #BeActive. Mit der Aktion will die Europäische Union (EU) die Bürger der Mitgliedsstaaten dazu motivieren, regelmäßig körperlich aktiv zu sein und sich sportlich zu betätigen. 2016 haben europaweit mehr als sieben Millionen Menschen teilgenommen, in Ostbelgien waren es über 5000 Aktive.

Mondial féminin de handball 2017 à Trèves: Réservez vos billets dès maintenant

Trèves. Les arènes de Trêves figurent parmi les six sites de compétition du mondial féminin de handball et accueillent les matchs de poule du 2 au 8 décembre 2017. Soyez présents lors des 15 matchs de poule aux arènes de Trêves. Ils auront lieu le samedi 2 décembre, dimanche 3, mardi 5, jeudi 7 et vendredi 8 décembre ! Les trois matchs par jour sont toujours répartis de la sorte: un match en début d’après-midi et deux matchs dans la soirée à partir de 18 h.

Handball-Frauen-WM in Trier: Jetzt Karten sichern!

Trier. Die Arena Trier ist zwischen dem 2. und 8. Dezember 2017 einer von sechs Spielorten der Handball-Weltmeisterschaft der Frauen in Deutschland. 15 Vorrundenspiele werden in der Arena Trier über die Bühne gehen. Spieltage sind der 2. Dezember (Samstag), 3. Dezember (Sonntag), 5. Dezember (Dienstag), 7. Dezember (Donnerstag) und 8. Dezember (Freitag). Die jeweils drei Spiele pro Tag sind aufgesplittet in ein Mittagspiel und eine Abendsession (ab 18 Uhr) mit jeweils zwei Partien. Karten gibt es ab sofort, teilt das Organisationskomitee mit.