Potsdam. Olympia-Sieger und Weltmeister gehen, Weltmeister und Olympia-Sieger kommen. Bei der feierlichen Zeremonie der Fachhochschule für Sport und Management der Europäischen Sportakademie Land Brandenburg (ESAB FH) zur Ex- beziehungsweise Immatrikulation ihrer Studenten gaben sich nicht nur erfolgreiche Athleten die Klinke in die Hand, sondern vor allem auch gut ausgebildete Akademiker und zielstrebige Erstsemester.

Kamen-Kaiserau. Das Netzwerk der Akademien des Sports wächst weiter. Bei der jüngsten Arbeitssitzung in Kamen-Kaiserau wurde bekannt, dass die gemeinnützige EAdS Westfalen und die Sportföderation Skaneidrotten aus Malmö in Schweden dem seit 1999 zusammenarbeitenden europäischen Verbund beitreten werden. Dazu bestimmten während der intensiven Arbeitsgespräche vor allem das EU-Förderprogramm Erasmus plus sowie weitere europäische Themen die Gespräche im Sport-Centrum Kamen-Kaiserau.

s’Heerenberg/Niederlande, Bocholt. Grenzüberschreitender Austausch durch Bewegung und Sport, gesunder Lebensstil und gesunde Ernährung – das sind die Ziele eines neuen Projektes „Vitale Kommunen grenzüberschreitend“.

Bocholt. Der Sport-, Fitness- und Gesundheitsbereich ist ein wachsender Markt. Experten sehen gerade auf dem Gesundheitssektor einen Markt mit hohen Wachstumsraten bis 2020. Damit verbunden sind in keiner Branche so viele Chancen für zusätzliche Arbeitsplätze wie gerade im Gesundheitswesen. Diesem wichtigen Thema stellt sich die Europäische Akademie des Sports (eads), Bocholt/Velen, in Kooperation mit dem Berufskolleg Bocholt-West und dem Graafschap College im niederländischen Doetinchem.