Einträge von Ramon Volmering

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit stärken und ausbauen

Potsdam. „Unser Name ist Verpflichtung.“ So eröffnete Manfred Wothe (Foto), Geschäftsführer der Europäischen Sportakademie Land Brandenburg (ESAB), am 23. Januar die Jahresauftakt-Veranstaltung in Potsdam. Entsprechend kündigte Manfred Wothe eine noch internationaler aufgestellte Bildungsarbeit als bisher an.

Akademie des Sports: Standorte in Hannover und neu in Clausthal-Zellerfeld

Hannover. 1998 hat der LandesSportBund (LSB) Niedersachsen auf seinem Gelände im Sportpark Hannover die Akademie des Sports als Veranstaltungszentrum und Bildungsanbieter der niedersächsischen Sportorganisation gegründet. Seit Januar 2015 ist die bisherige Bildungsstätte der Sportjugend Niedersachsen in Clausthal-Zellerfeld der zweite Standort der Akademie des Sports, die mit fast 20 anderen europäischen Organisationen seit vielen Jahren Mitglied im Europäischen Netzwerk der Akademien des Sports ist.

Netzwerk stellt sich professioneller auf

Bocholt. Wegweisende Arbeitstagung im Europahaus in Bocholt: Das Europäische Netzwerk der Akademien des Sports tagte am 6. und 7. November 2014 im Westmünsterland am Sitz der gastgebenden Europäischen Akademie des Sports (eads). Dazu gehörte auch ein Empfang der Stadt Bocholt im Historischen Rathaus der Stadt, das 1618-1624 erbaut wurde. Die erste Stellvertretende Bürgermeisterin Elisabeth Kroesen empfing die Netzwerkgruppe mit Vertretern aus Schweden, Polen, den Niederlanden, der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens und aus Luxemburg.

LSB-Forum in der Sportakademie Trier: Sportstätten optimal nutzen

Mit Sportentwicklungsplänen haben neben Trier derzeit viele weitere rheinland-pfälzische Kommunen zu tun. Wissenschaftler und rund 80 Vertreter von Kommunen, Sportverbänden und -vereinen haben sich beim Forum des Landessportbundes in der Trierer Sportakademie mit diesem Thema beschäftigt. Einer der Referenten: Professor Dr. Eike Emrich (Foto).

Höchstleistungen im Sport und auf der Schulbank in Potsdam

Potsdam. Olympia-Sieger und Weltmeister gehen, Weltmeister und Olympia-Sieger kommen. Bei der feierlichen Zeremonie der Fachhochschule für Sport und Management der Europäischen Sportakademie Land Brandenburg (ESAB FH) zur Ex- beziehungsweise Immatrikulation ihrer Studenten gaben sich nicht nur erfolgreiche Athleten die Klinke in die Hand, sondern vor allem auch gut ausgebildete Akademiker und zielstrebige Erstsemester.

Netzwerk wächst weiter

Kamen-Kaiserau. Das Netzwerk der Akademien des Sports wächst weiter. Bei der jüngsten Arbeitssitzung in Kamen-Kaiserau wurde bekannt, dass die gemeinnützige EAdS Westfalen und die Sportföderation Skaneidrotten aus Malmö in Schweden dem seit 1999 zusammenarbeitenden europäischen Verbund beitreten werden. Dazu bestimmten während der intensiven Arbeitsgespräche vor allem das EU-Förderprogramm Erasmus plus sowie weitere europäische Themen die Gespräche im Sport-Centrum Kamen-Kaiserau.

Interregprojekt „Fit für den Profit“: Kooperation mit den Berufskollegs Bocholt-West und Graafschap College Doetinchem

Bocholt. Der Sport-, Fitness- und Gesundheitsbereich ist ein wachsender Markt. Experten sehen gerade auf dem Gesundheitssektor einen Markt mit hohen Wachstumsraten bis 2020. Damit verbunden sind in keiner Branche so viele Chancen für zusätzliche Arbeitsplätze wie gerade im Gesundheitswesen. Diesem wichtigen Thema stellt sich die Europäische Akademie des Sports (eads), Bocholt/Velen, in Kooperation mit dem Berufskolleg Bocholt-West und dem Graafschap College im niederländischen Doetinchem.

Informative Bildungsreise Ost: Sport- und Bildungsstätten in Dresden, Cottbus und Potsdam besichtigt

Trier/Dresden/Cottbus/Potsdam. Eine informative dreitägige Bildungsreise Sport nach Dresden, Cottbus und Potsdam mit der Besichtigung von Sport- und Bildungseinrichtungen ist äußerst positiv aufgenommen worden. Vom 13. bis 15. November trafen sich 16 Teilnehmende des Netzwerks der Europäischen Akademien des Sports, um an der Bildungsreise nach Sachsen und Brandenburg teilzunehmen. Die Delegation setzte sich zusammen aus Vorstand […]

Zahlreiche Schwerpunkte bei Arbeitstagung in Luxemburg festgelegt

Luxemburg. Bei einem Arbeitstreffen des Europäischen Netzwerks der Akademien des Sports in Luxemburg ist unter anderem über die umfangreiche Arbeit der Netzwerkmitglieder und ihrer Partner berichtet worden. Auch für 2014 stünden zahlreiche Projekte und Maßnahmen an, hieß es in der Ecole Nationale de l’Education Physique et des Sports (ENEPS), die Mitglied im Eurosportpool ist und somit im Netzwerk. Direktor Camille Dahm hatte in die Sportschule nach Luxemburg eingeladen.