Die 32. Ausgabe des Laufevents PALESTRA Kbelská fand am ersten Märzwochenende in der tschechischen Hauptstadt statt. Der Lauf führte über 2000 Sportler durch die Bezirke Kbely, Satalice und Vinor. Die Studierenden des PALESTRA Colleges organisieren den Lauf im Rahmen ihrer Berufsausbildung. Das Straßenrennen geht über eine Distanz von 10 Kilometern und findet wie jedes Jahr im Rahmen der tschechischen Hochschulmeisterschaften statt.

425 km Fahrtstrecke, 10 km Laufstrecke – und ein sportliches Wochenende, das den fünf Auszubildenden der Beruflichen Schule in Lindow der Europäischen Sportakademie noch lange in Erinnerung bleiben wird. Auf Einladung des College of Physical Education and Sport (PALESTRA) reisten die Lindower Sportler in die tschechische Hauptstadt. Das PALESTRA und die ESAB sind Mitglieder im Netzwerk der europäischen Akademien des Sports und setzt sich für den aktiven Austausch zwischen jungen Menschen ein.

Erfahrungsberichte

Von: Leonie Fay, Jahrgang ’17

Der Praglauf war ein tolles Erlebnis. Die anderen vier Jungs und ich sind Freitag um 16 Uhr angekommen und haben im Hotel eingecheckt. Am nächsten Tag begann der Lauf um 12:30 Uhr. Wir haben unsere Startnummer um 11:45 Uhr abgeholt und wurden von einer Betreuerin eingewiesen, wie der Lauf ablaufen wird. Ein schönes Teilnahmegeschenk gab es auch: Ein T-Shirt vom Praglauf! Als es dann fast los ging, wurden viele Bilder vor Ort gemacht und die Stimmung war auf dem Höhepunkt. Es haben mehr als 2000 Menschen an dem Lauf teilgenommen. Den Lauf haben wir dann alle unter einer Stunde gemeistert, was das Hauptziel war. Vor allem war es aber eine tolle Erfahrung für uns, man hat Menschen kennengelernt und konnte Eindrücke von einem anderen Land gewinnen. Es hat viel Spaß gemacht und ich würde es jedem weiterempfehlen, der gerne läuft

Von: Leroy Scheffler, Jahrgang ’16

Der zweitägige Sportausflug nach Prag begann am Freitag, den 02.03.2018 gegen 12 Uhr. Die Fahrt dauerte mit Zwischenpausen etwa fünf Stunden. gegen 17 Uhr erreichten wir das Hotel Arko. Den Abend verbrachten wir – die fünf Auszubildenden der ESAB – in der Stadt. Prag erleuchtete in schönen Farben und war toll anzusehen. Am nächsten Morgen brachen wir dann um 11 Uhr Richtung Laufstrecke mit dem Auto auf. Viele Läuferinnen und Läufer erwarteten uns vor Ort. Mit dem pünktlichen Startschuss um 12.15 Uhr setzten sich tausende Menschen in Bewegung, um die 10-Kilometerhürde auf sich zu nehmen. Etwa 50 Minuten nach dem Start erreichten wir auch schon wieder das Ziel. Ausgepowert, aber mit einem guten Gefühl, konnten wir die Strecke wieder verlassen und  traten den Rückweg in Richtung Heimat an.

Ich nehme eine tolle Erfahrung für meinen weiteren Lebensweg mit.