Gemeinsam mit anderen Akteuren der Europakommunikation traf Marta Tuliszka, ESAB Mitarbeiterin für Internationale Bildungsarbeit, mit Landtagsabgeordneten und Kandidierenden für den neuen Brandenburger Landtag im Potsdamer Café Quo Vadis zusammen. Hier wurde ein Positionspapier zur Europakommunikation im Land Brandenburg vorgestellt, das die BBAG im Auftrag des Forum EuropaBrandenburg, dem Netzwerk der brandenburgischen Europa-Akteure, zusammengestellt hat. Das Positionspapier spiegelt die Forderungen der zivilgesellschaftlichen Akteure des Forum EuropaBrandenburg an die politischen Parteien und an die künftige Landesregierung wider.

Die Abgeordneten Barbara Richstein (CDU Brandenburg) und Marco Buechel waren der Einladung zum Frühstück ebenso wie die Kandidierenden Marie Schäffer und Heiner Klemp von Bündnis 90/Die Grünen und Felix Thier von DIE LINKE gefolgt.

Das Forum EuropaBrandenburg ist ein offener, partnerschaftlich organisierter informeller Zusammenschluss von unterschiedlichen Akteuren mit Europa-Bezug im Land Brandenburg.

Positionspapier Europakommunikation 2019Positionspapier Europakommunikation 2019Positionspapier Europakommunikation 2019

Kurzversion Positionspapier Europakommunikation 2019Kurzversion Positionspapier Europakommunikation 2019Kurzversion Positionspapier Europakommunikation 2019