Israel, 7.-10.06.2018

Mit eigenen Präsentation nahmen Prof. Dr. Regina Roschmann und Kristin Wick von der Fachhochschule für Sport und Management Potsdam (FHSMP) der Europäischen Sportakademie Land Brandenburg (ESAB) am 5. Internationalen Kongress für Sportwissenschaft am Academic College at Wingate in Israel teil.

Das Kongressprogramm umfasste mehr als 160 Präsentationen aus 28 Ländern weltweit und bot Gelegenheit zum interdisziplinären Austausch mit anerkannten Wissenschaftlern u. a. aus Israel, Europa, den USA, Australien und Neuseeland. Innerhalb des Programms waren auch die beiden Wissenschaftler der FHSMP mit eigenen Vorträgen vertreten. Regina Roschmann präsentierte eine qualitative Studie zum Thema Fitness-Tracking (Titel: “When the Wearable Says ‘Time to Move’ I Move…” – A Basic View on the Self-tracking Phenomenon).

Kristin Wick referierte zum Thema “Intervention to promote and affect fundamental movement skills, physical activity and cognitive skills in kindergarten children”.

Der von Donnerstag bis Sonntag andauernde Kongress wurde aufgrund des Sabbath am Samstag unterbrochen, was den Teilnehmern Gelegenheit zu einem Besuch Jerusalems bot. In einer geführten Tour konnte gemeinsam mit weiteren Kongressteilnehmern eine Vielzahl an Eindrücken der vielfältigen Stadt mit der geschichtlich und kulturell bewegten Vergangenheit und Gegenwart gewonnen werden.

Im Gepäck hatten die beiden Vertreter der ESAB auch einen Kooperationsvertrag mit dem Academic College at Wingate, der dem Geschäftsführer Shlomo Ben-Gal übergeben wurde. Der Vertrag ist Grundlage für die zukünftige Zusammenarbeit, die insbesondere in den Bereichen Forschung, Lehre und Organisationsentwicklung angestrebt wird.