Zum 43. Mal fand am vergangenen Wochenende der Bieg Piastow (Piastenlauf) im polnischen Isergebirge statt. Der Skimarathon, der nach einer Herrscherdynastie benannt ist, ist das älteste Skilanglauf-Event in Polen und zieht über 5000 Athleten aus aller Welt ins Loipengebiet von Jakuszyce. Unter ihnen waren in diesem Jahr erstmals Auszubildende der ESAB Beruflichen Schule Lindow. 10 angehende Fitness- und Gesundheitstrainer sowie Erzieher reisten zusammen mit Lehrkraft Jens Schwarzenberger ins Nachbarland. Das Projekt basiert auf der Kooperation zwischen der Niederschlesischen Sportförderation und der Europäischen Sportakademie Land Brandenburg. Es wurde zudem vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk gefördert.

Rund um den eigentlichen Skiwettbewerb erlebten die Lindower Auszubildenden ein abwechslungsreiches Programm und lernten die polnische Gastfreundschaft kennen. Natürlich drehte sich dabei alles um die bevorstehende sportliche Herausforderung und die sehenswerte Region: Bei einem Treffen mit dem örtlichen Ski-Verein berichteten Jugendliche aus erster Hand von ihren Erfahrungen auf der Piastenlauf-Strecke und halfen bei der mentalen Vorbereitung. Diese Ratschläge konnten die Lindower Sportler am nächsten Tag beim Skilanglauftraining ausprobieren – und bekamen einen kleinen Vorgeschmack auf den folgenden Wettkampftag. Um nicht nur mental optimal aufgestellt zu sein, ging es im Anschluss zur Regeneration in ein Thermalbad.

Am Sonntag ging es dann zur Sache: Um 10 Uhr ertönte das Startsignal zum 25 Kilometerlauf und die Lindower Auszubildenden starteten in ihren ersten Skilanglauf überhaupt. Das anspruchsvolle Streckenprofil belohnte sie mit Blicken über die weiten, tief verschneiten Höhen, unter anderem auf den Isergebirgskamm. Das Naturerlebnis konnte aber nur zum Teil von den körperlichen Strapazen ablenken: Die Lindower trotzten Stürzen, überwanden ihre Grenzen und erreichten alle in unter 4,5 Stunden das Ziel. Zur Belohnung wurde den Teilnehmern dann – zusätzlich zu den unvergesslichen Erinnerungen – eine Medaille überreicht.