Das ukrainische Bildungssystem befindet sich gegenwärtig in einem Reformprozess. In diesem Zusammenhang sind europäische Erfahrungen, u.a. im dualen Studium bzw. der dualen Berufsausbildung, von großem Interesse. So wurde in den vergangenen Jahren unter anderem ein neues ukrainisches Gesetz zur Berufsbildung erarbeitet und vom Parlament verabschiedet. Das Bildungsministerium der Ukraine unterstützt die Entwicklung einer systematischen dualen Ausbildung auf der Grundlage deutscher Erfahrungen. In diesem Zusammenhang informierte sich eine ukrainische Delegation über die Berufsausbildung und das duale Studium bei der Europäischen Sportakademie Land Brandenburg (ESAB).

Die Inhalte der Beratung mit der ESAB dienen dem ukrainischen Ministerium für Bildung und Wissenschaft als Best Practice bei der Entwicklung und Umsetzung einer nationalen Gesetzgebung und bei der Etablierung eines modernen dualen Systems. Initiiert wurde die Begegnung vom Goethe Institut Kiew, denn auch Fremdsprachen-Unterricht soll ein wichtiger Bestandteil bei der weiteren Entwicklung der dualen Berufsausbildung sein. Der Aufenthalt der ukrainischen Delegation wurde vom Herrn Peter Albrecht, dem Geschäftsführer der Gesellschaft zur Förderung von Bildungsforschung und Qualifizierung, begleitet. Im Rahmen der Diskussion wurde von Thomas Hetzer vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk, die Möglichkeiten eines trilateralen Austausches zwischen Deutschland, Polen und der Ukraine vorgestellt.

 Auf dem Foto:

  • Iryna Shumik – Generaldirektorin des Direktoriums für Berufsbildung im Ministerium für Bildung und Wissenschaft der Ukraine
  • Valentyna Radkevych – Institut für berufliche Ausbildung an der Nationalen Akademie der pädagogischen Wissenschaften der Ukraine, Direktorin
  • Anatolii Garmash – Föderation der Arbeitgeber der Ukraine; Referat für Entwicklung der Arbeitskapazität und korporativen sozialen Verantwortung, Direktor
  • Snizhana Leu – wissenschaftliche Assistentin am Labor für ausländisches Berufs-bildungs- und Berufsausbildungswesen, Institut für beruflich-technische Bildung bei der Nationalen Akademie der pädagogischen Wissenschaften der Ukraine, Kiew
  • Eva Korb – Goethe-Institut Kiew