Im Rahmen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im Behindertensport fand zum ersten Mal die Achterhoekschen Unieke in Aalten, nahe Bocholt, statt. Ziel der Achterhoekse Unique Games ist es, Sportler mit geistiger und / oder körperlicher Behinderung von Jung bis Alt für das abwechslungsreiche Sport- und Bewegungsangebot im Achterhoek und dem Grenzraum zu sensibilisieren. Mitmachen, sich treffen und Spaß haben sind die wichtigsten Säulen dieses einzigartigen Events!

Mehr als 200 Athleten mit einer geistigen oder körperlichen Behinderung nahmen am Beachvolleyball, Boccia (eine Art Boulespiel), Leichtathletik, Radfahren und natürlich Fußball teil. Die Anlage beim Sportpark Aalten Süd bot hervorragende Rahmenbedingungen. Diese Veranstaltung ist eine direkte Folge der erfolgreichen Special Olympics Achterhoek im letzten Jahr. Danach haben wir gesagt: „Wir werden dies jedes Jahr auf regionaler Ebene tun „, sagt Pascal Kamperman, Programmmanager von Achterhoek in Beweging.

Achterhoek in Bewegung ist Partner der Europäischen Akademie des Sports, so dass bei diesem Sportfest auch deutsche Teams von der Lebenshilfe Bocholt e.V. beim Fußballturnier und Dartspielen mitmachen konnten. Weitere gemeinsame grenzüberschreitende Events wie Walking Football sind bereits in Vorbereitung.